Alles was dir im Außen begegnet, ist irgendwo auch in deinem Inneren angelegt. Ohne Ausnahme.

Sei es ein Unfall und unfreundliche Mitmenschen oder andererseits tolle Freunde und ein wunderbarer Job, alles was dir das Leben zu bieten hat, hast du zuerst in dir kreiert. Du erschaffst dein Leben. Du bist das Leben.

Ich hatte vor Jahren mehrere Fahrradunfälle, die mir nach intensiven Forschen ein Selbstbestrafungssystem in meinem Inneren offenbarten. Oder ich begegnete eine Zeit lang immer wieder aggressiven Menschen mit sehr viel Wut. Auch hier entdeckte ich bald, wie viel Wut ich noch mit mir herum trug und verdrängt hatte.

Hier liegt ein Schlüssel zu deinem unglaublichen Potential. Du nimmst die Zügel deines Lebens in die Hand. Hast du diese Weisheit integriert, stellt sich innerer Frieden ein. Es gibt nichts mehr zu bekämpfen. Bewertung und Ablehnung finden langsam ein Ende. Warum solltest du auch etwas ablehnen oder bekämpfen, was du selbst erschaffen hast, zuerst in dir und damit auch im Außen?

Genauso ist es auch in deiner Partnerschaft oder anderen Beziehungen. Du fühlst dich abgelehnt, unwichtig oder bist eifersüchtig? Geh mit deinem Fokus vom Außen nach Innen. Lass deinen Partner, dein Gegenüber erst mal außer Acht. Sei ganz bei dir. Wie behandelst du dich? Was lehnst Du an dir ab? Wo nimmst du dich nicht wichtig oder glaubst nicht gut genug zu sein?

ANREGUNG:

Nimm die 2 Personen die am meisten Frustration und Schmerz bei dir auslösen und mache diese Übung. Was wirfst du ihnen vor? Drehe es um. Schaue wie du selbst mit dir umgehst und was du über dich denkst.

So übernimmst du die volle Verantwortung für dein Leben und all deine Macht zu dir zurück. Nur wenn du bei dir beginnst, kannst du deine Welt verändern.