Warum Selbstliebe doch was für richtige Männer ist

Eine Frage: Liebst du dich?

So ziemlich alle Männer, die ich nach ihrer Selbstliebe frage, sind überzeugt, dass sie sich selbst lieben. Klar gäbe es ab und zu mal ein (ganz ganz) kleines Problemchen, aber allgemein würden sie sich doch schon sehr (SEHR) mögen.

Selbstliebe für Männer - Peter Tim PoneleitHmm… ich habe das auch mal geglaubt. Ich dachte ich hätte keinerlei Probleme mit Selbstliebe. Warum auch, ich war intelligent, selbstsicher und hatte eine Freundin. Also war doch alles in Ordnung…. oder?

Ich will dir hier nicht einreden, du würdest dich nicht lieben und du hättest ein Problem, schau einfach selbst. Ich habe damals mein Verhalten, meine Reaktionsmuster mal genauer unter die Lupe genommen und das warf schon einige Fragen auf:

Warum bekomme ich die Krise, wenn meine Freundin mir absagt oder sich mit jemand anderem trifft? Wenn ich mich doch liebe und mag, warum fühle ich mich in der Gegenwart von Frauen so unsicher? Warum habe ich ständig Angst etwas falsch zu machen und halte es kaum aus, wenn jemand sauer auf mich ist? Und wozu gebe ich an und versuche mit aller Kraft besser als andere zu sein?

So wurde mir nach und nach klar, dass ich nach Außen zwar die Rolle des Selbstsicheren und Coolen spielte (was mir die meisten sogar abkauften), mich innerlich aber gar nicht so fühlte. Im Gegenteil, ich spielte diese Rollen ja gerade weil ich so unsicher war.

„Selbstliebe ist was für Frauen“

Bis dahin war Selbstliebe einfach nur ein Wort, irgendwie so weit weg, ich konnte es nicht richtig erfassen. Außerdem hatte es für mich so einen emotional-weiblichen Touch.

Heute steckt für mich Selbstliebe in allem was ich tue. Alles was ich tue, kann ein Ausdruck meiner Selbstliebe sein oder eben nicht.

~ Du lehnst ein Angebot ab, weil es sich nicht stimmig anfühlt.
~ Du isst Lebensmittel, die dir wirklich gut tun.
~ Du gehst aktiv auf einen Menschen zu, weil er dich interessiert.
~ Du hörst auf deine Intuition.
~ Du sprichst ehrlich deine Meinung aus.

Und schon ist Selbstliebe nichts Abstraktes mehr. Es ist etwas, dass du jeden Tag, in jedem Moment und in jeder Beziehung leben kannst.

Selbstliebe ist radikal

Es gibt nichts was nicht mit deiner Selbstliebe zu tun hat. Dein gesamtes Leben spiegelt dir deine Selbstliebe. Zum Beispiel das Gefühl mit dem du morgens aufstehst. Oder deine Finanzen. Die Lebendigkeit deiner engen Beziehungen. Die Tiefe deiner Spiritualität. Die Erfüllung in deinem Job.

All diese ganz alltäglichen und praktischen Dinge spiegeln dir ehrlich und direkt, wie sehr du wirklich mit dir im Frieden bist und ob du tatsächlich dein bester Freund bist.

Praxis

Welche 3 Dinge tust du regelmäßig, obwohl du schon lange weißt, dass sie dir nicht gut tun?

Was könntest du jetzt in diesem Moment tun, um dir zu zeigen, dass du dich liebst?

Selbstliebe ist riskant

Und ja, Selbstliebe ist in gewisser Weise gefährlich. Du verlässt deine Komfortzone und zeigst dem Leben wer du wirklich bist. Du könntest abgelehnt oder ausgeschlossen werden. Du könntest als egoistisch und arrogant bezeichnet werden. Es braucht deinen Mut & deine Stärke dir in jedem dieser Momente treu zu sein.

Liebst du dich?

 

Bild: flickr